Psychotherapie

Therapie und Beratung für Einzelne (Kinder, Jugendliche, Erwachsene), Paare, Familien

Therapeutische Begleitung und Beratung kann in den unterschiedlichsten Lebensphasen und über die gesamte Lebensspanne hilfreich und unterstützend sein. Rund 40% aller Menschen kommen mindestens einmal in ihrem Leben an einen Punkt, an welchem sie therapeutische Unterstützung in Anspruch nehmen.

 

Unser therapeutisches Angebot richtet sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ihre Ziele und Bedürfnisse werden in einem möglichst rasch stattfindenden gemeinsamen Gespräch besprochen. Gemeinsam finden wir heraus, welches Setting für die Bearbeitung der zugrundeliegenden Schwierigkeiten sinnvoll ist. Gespräche können einzeln, als Paar, mit mehreren Personen sowie als Familie stattfinden.

 

Wir arbeiten bei allen Angeboten mit wissenschaftlich fundierten, evidenzbasierten Methoden und einem systemischen Blick fürs Ganze unter dem Motto «so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich»  – das Ziel soll immer sein, dass es uns nicht mehr braucht!

 

 

Aufsuchende Familientherapie im Co-Setting 

Die aufsuchende Familientherapie hat ihren Ursprung in den Vorläufern der inzwischen verbreiteten multisystemischen/-perspektivischen Therapie (MST). Die aufsuchende Familientherapie ist hochfrequent (2-4 Einsätze pro Woche), in der Dauer klar definiert (max. 6-9 Monate), findet bei der Familie zuhause statt und bezieht die unterschiedlichen Lebenskontexte der Familie mit ein.

 

Das therapeutische Team setzt sich dabei in der Regel aus zwei Fachpersonen zusammen. Das Kernelement der Therapie besteht im sogenannten Reflecting Team, wobei Beobachtungen und Überlegungen in einer Art «transparenten Time Out» sowohl unter den Therapeuten, als auch unter Einbezug der Familienmitglieder besprochen werden, was zu Klärung und Lösungsfindung beitragen soll. Weiter kommen verhaltenstherapeutische und Elemente der systemischen Therapie zum Einsatz.

klein_iStock-688026320.jpg

Hindernisse lassen
sich umgehen.

Gemeinsam einen Weg finden

 

Rahmenbedingungen und Tarife

Die Gespräche sind vertraulich, es werden die Richtlinien des Berufsverbandes FSP zur Schweigepflicht eingehalten. 

 

Der Tarifansatz für Einzel-Psychotherapie beträgt CHF 170 für 50 Minuten, Gespräche werden auf 5 Minuten gerundet abgerechnet.

 

Kosten für Psychotherapie werden zur Zeit nur von den Zusatzversicherungen teilweise gedeckt. Der Selbstkostenanteil für «nicht-ärztliche Psychotherapie» variiert beträchtlich, es lohnt sich, dies bei Ihrer Krankenkasse abzuklären.

Daneben besteht selbstverständlich die Möglichkeit, Sitzungen ohne Beizug der Krankenkasse in Anspruch zu nehmen und selbst zu bezahlen.

 

Verfügen Sie über eine Kostengutsprache der Invalidenversicherung (IV) für eine Psychotherapie bei Ihrem Kind, so werden die Kosten bis zum vollendeten 20. Lebensjahr von der IV getragen.

 

Die aufsuchende Familientherapie erfordert zwei Fachpersonen; der Ansatz beträgt entsprechend CHF 340 für 50 Minuten, zzgl. Wegpauschalen nach Wohnort. Durch die anordnende Indikation werden die Kosten oft durch involvierte Sozialdienste, Fachstellen und/oder Behörden getragen.

 

Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin ohne Kosten abgesagt werden. Bei kurzfristigen Absagen wird eine Sitzung à 50 Minuten berechnet.